Logo

Crookz - The big heist

Als ich das Spiel sah, hat mich das sofort an "They stole a million" aus meinen alten C64-Zeiten erinnert. Es handelt sich bei "Crookz" um eine Einbruchssimulation, bei der man mit einer Gruppe Gangster in verschiedene Häuser einbrechen und etwas stehlen muss. Bei "They stole a million" musste man den gesamten Einbruch vorher planen und konnte während des Einbruchs nur sich selbst steuern. "Crookz" ist da eher ein Echtzeitstrategiespiel, wobei man am meisten die Pausen-Taste drückt und plant, was man als nächstes macht.


"Crookz präsentiert sich dabei bewusst nicht modern, sondern im schrägen 70er-Jahre-Look: Wilde Frisuren, entsprechende Kleidung und das ganze Spiel ist eher farbenfroh gehalten. Dabei wirkt es aber nicht altbacken, sondern halt ganz einfach stilvoll auf alt getrimmt.

Das Spiel selbst ist recht modern und läuft mit der Unreal Engine 4 unter Windows, Mac OS und natürlich unter Linux. Wobei es genau genommen nur unter Ubuntu wirklich läuft, ich hatte ein paar kleine Probleme mit den Tastaturkürzeln, da wollte der Hersteller aber nicht drauf eingehen, da ich Arch Linux benutze und kein Ubuntu. Habe ich mich zwar etwas drüber geärgert, das Spiel funktioniert aber auch weitgehend ohne Tastatur, also habe ich es so durchgespielt und meinen Spaß gehabt!


Zurück zum eigentlichen Spielgeschehen, worum geht es? Das ganze Spiel dreht sich um eine Story im Leben einiger Gauner. In dieser Story sind mehrere Missionen eingebettet, bei denen man immer irgendwo einbrechen muss. Jede Mission beginnt mit der Auswahl des Teams und ggf. dem Kauf zusätzlicher Werkzeuge. Die Teammitglieder haben alle unterschiedliche Fähigkeiten, da gibt es Schlosser, Elektriker, Schlangenmenschen und das Kraftpaket, welches Wächter niederschlagen kann. Die Fähigkeiten der einzelnen Mitarbeiter verbessern sich im Laufe der Zeit, einige sprechen sogar von einem Hauch von Rollenspiel, was ich so gar nicht so sehe, aber naja. Rollenspiel gibt es bei mir ja nur in Pen&Paper, Forenrollenspielen und ganz vielleicht noch auf den sogenannten Rollenspielservern einiger MMORPGs.

Als zusätzliche Werkzeuge stehen Brecheisen zum Türenöffnen, Kameraklemmen zum Überbrücken und ähnliche Dinge zur Verfügung, mit denen man die fehlenden Fähigkeiten im jeweiligen Team ausgleichen kann. Meiner Erfahrung nach braucht man diese in den wenigsten Fällen, wenn man sich die Häuserpläne gut ansieht und die Teammitglieder sorgfältig auswählt.


Im Spiel selbst wird man dann durch allerlei Hindernisse daran gehindert, zu seinem Ziel zu gelangen. Lichtschranken, Kameras, verschlossene Türen und Geldkassetten, Wächter und allerlei mehr machen den Einbruch zu einer Herausforderung. Mein Bestreben ist natürlich immer, dass ich unsichtbar wie ein Geist bleibe. Schon bald musste ich dieses Vorhaben aber aufgeben, man kann es nicht immer durchhalten. Zum Beispiel kommt man manchmal nur an einen Kameraschaltkasten, wenn man durch den Sichtkegel der Kamera geht. Dann tut man gut daran, einen Magneten dabei zu haben, mit dem man die Bänder löschen kann. Auch die Wächter kann man nicht immer umgehen oder ausschalten, aber man kann sie mit zielgerichtetem Auslösen eines Alarms oder Lärm machen von ihrer ursprünglichen Position weglocken. Und wenn man geschickt ist, kann man sie sogar in einem Raum einsperren, sodass sie einem nie wieder in die Quere kommen.


Mein Fazit: Ein tolles Spiel, mit dem ich nur für den Storymodus knapp 100 Stunden sehr viel Spaß gehabt habe! Und wem das nicht reicht, der kann sich auch noch einigen Herausforderungen widmen und einzelne Level noch einmal mit zusätzlichen Bedingungen (eingeschränktes Personal, mehr oder aggressivere Wachen) durchspielen. Sehr schade finde ich, dass das Spiel nicht die Möglichkeit hat, eigene Level aufzurufen. Steam-Workshop-Integration wäre natürlich noch besser. Ich glaube, das würde den Erfolg des Spieles maßgeblich verbessern, das Spiel ist wie geschaffen für die Erstellung eigener Level. So ist jetzt für mich nach den vorhandenen siebzehn Leveln erst einmal Schluss und ich widme mich wieder anderen Spielen.

Homepage: http://www.crookz-game.com (extern)