Logo

Nudel-Gerichte

Nudeln in Käse-Schinken-Sahne-Sauce

Zutaten für 2-3 Personen:

Die Nudeln gar kochen und den in kleine Quadrate geschnittenen Schinken, die Erbsen, den Schmelzkäse und die Sahne hinzufügen. Erwärmen, bis der Käse geschmolzen ist. Sollte die Sauce zu dick werden, einfach mit etwas Milch verdünnen. Die Nudeln mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken und fertig ist das Essen! Als Variante kann man noch Pilze oder angedünstete Zwiebelwürfel dazugeben, ist aber nicht notwendig.

Spinatlasagne à la Tina

Zutaten für 2-3 Personen:

Ich dachte immer, Lasagne ist kompliziert. Bis mir meine Freundin Tina dann dieses herrlich einfache Rezept präsentierte:
Die Zwiebeln würfeln und mit den Schinkelwürfeln anbraten. Mit dem aufgetauten Spinat und der sauren Sahne vermischen. In einer passenden Auflaufform Spinatmasse und die Lasagneplatten schichten (Spinatmasse zuerst und zuletzt). Den Emmentaler darüber streuen, ggf. noch einige Butterflocken darauf verteilen. Die Lasagne bei 200 Grad ca. 40 Minuten im Ofen auf der mittleren Schiene garen.

Nudeln mit Broccoli-Schinken-Sauce

Zutaten für 2 Personen:

Immer nur Nudeln mit Tomatensauce ist langweilig. Es geht auch anders und das ganz einfach. Die Nudeln ganz normal kochen. Den Broccoli garen, das Wasser abgießen und etwas Milch dazu gießen, so dass der Boden gut bedeckt ist. Mit einem Pürrierstab den Broccoli zerkleinern. Mein Tip: Nur ganz kurz den Stab benutzen, damit noch Stücke erhalten bleiben. Den Kräuterschmelzkäse dazugeben und auf dem Herd unter Rühren schmelzen. Mit etwas Muskat und einer Prise Salz würzen und servieren.

Nudeln mit Karotten-Frischkäse-Sauce

Zutaten für 2 Personen:

Hier noch ein ungewöhnliches Nudelrezept, dieses Mal mit Karotten, sehr lecker! Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit der Butter in der Pfanne andünsten. Die Karotten ebenfalls klein schneiden (Würfel oder Stifte) und in die Pfanne hinzugeben. Mit Salz und Curry würzen und 5 Minuten in der Pfanne garen. Den Frischkäse, die Milch und die Petersilie dazugeben, verrühren und noch mal ordentlich aufkochen. Das ganze mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken, ggf. noch etwas Milch hinzugeben, falls es zu dick ist (und Frischkäse, falls es zu dünn wird...) Parallel dazu sollte man die Nudeln nach Anleitung kochen. Nudeln auf den Teller, Sauce drüber, fertig! Das Gericht schmeckt übrigens auch sehr gut mit Vollkornnudeln.