Logo

Sonstiges

Gemüsepfannkuchen

Zutaten für 2 Personen:

Die Zwiebeln würfeln und mit den Schinkenwürfeln andünsten. Das Buttergemüse dann ebenfalls in der Pfanne garen. Die Gemüsemischung beiseite stellen. 2 Eigelb in einem Glas extra stellen, die restlichen 3 Eier und die beiden Eiweisse mit dem Mehl, dem Mineralwasser und etwas Salz verquirlen. Aus dem Teig bei mittlerer Stufe Pfannkuchen backen, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind. Dann etwas von dem Gemüse in die Mitte der einen Pfannkuchenhälfte geben und den Rand mit dem beiseite gestellten Eigelb bestreichen. Den Pfannkuchen zuklappen und mit einem Esslöffel die Ränder aneinanderdrücken, bis sie mit dem Eigelb zusammengebraten sind.

Fischfilet Florentiner Art

Zutaten für 2-3 Personen:

Eine mikrowellengeeignete Form mit Öl ausstreichen und den Spinat in der Mikrowelle darin auftauen. Den Spinat verteilen und mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Den Fisch darauf legen und mit etwas Öl beträufeln. Den Fisch 8-10 Minuten garen.
Die Creme Fraiche, die Eier und den Käse verrühren und mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Über den Fisch rübergeben und in der Mikrowelle weitere 4-5 Minuten garen, bis die Masse gestockt ist. Dazu passen sehr gut einfache Salzkartoffeln.

Pizzabrötchen

Zutaten für 12-20 Stück (je nach Größe):

Einfach alle Zutaten in eine Schüssel und daraus einen Teig kneten. Ich finde, es geht am leichtesten, wenn man die Zutaten erst mit einem Knethaken vermischt und sie dann mit den Händen zu einem Teig verarbeitet. Anschließend daraus die Brötchen formen und je nach Größe so 20 bis 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen backen. Die fertigen Brötchen kann man auch gut dippen, z.B. in Sourcreme oder Quark.

Omelett

Zutaten für eine Person:

Eigelb und Eiweiß trennen, das Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel ordentlich cremig schlagen. Das Eiweiß in einer anderen Schüssel fest schlagen und über die Eigelbmasse geben. Die Speisestärke darauf sieben und zusammen mit dem Eiweiß vorsichtig unter das Eigelb ziehen. ACHTUNG: Nicht stark herumrühren!
In einer gefetteten, beschichteten Pfanne langsam garen, möglichst nur einmal wenden, da man das Omelett sonst eher zerstört. Dazu passen gut Preiselbeeren oder andere Beeren.

Nudelsalat mit Ei und Fleischwurst

Zutaten für 5-6 Personen (als Hauptmahlzeit):

Die Eier hart kochen, abpellen und klein schneiden (achteln). Die Nudeln ebenfalls kochen und zu den Eiern geben. Die Fleischwurst und die Gewürzgurken würfeln und ebenfalls dazugeben. Die Majonaise und einen Schuss von dem Gurkenwasser zum verdünnen in den Salat tun und dann mit Pfeffer und (viel!) Curry abschmecken. Den Salat umrühren und servieren.

Hackbraten mit Oregano-Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

Das Hack mit der fein gewürfelten Zwiebel, den Eiern, der klein geschnittenen Paprika mit dem Paniermehl zu einem Teig verkneten. Solange Paniermehl dazugeben, bis das Fleisch nicht mehr zu sehr klebt. Mit Pfeffer, Salz, Paprikapulve, Ketchup und Senf abschmecken. Eine Auflaufform mit Olivenöl benetzen und den Braten in die Mitte legen. Den Schinken darauf verteilen und andrücken.

Rings herum um den Hackbraten dickere Kartoffelscheiben platzieren, mit Pfeffer, Salz und viel Oregano würzen und etwas umschichten. Das Essen bei 200 Grad (Umluft nur 180 Grad) in den Ofen und eine Stunde backen. Wenn jemand einen Tip hat, wie man effektiv das Austrocknen der Kartoffeln verhindern kann, schreibt mir bitte! Alternativ passen dazu aber auch Salzkartoffeln, Reis oder Kartoffelpürree. Und natürlich etwas Gemüse.

Cumberlandsauce

Zutaten für ca. 400 ml:

Die Schalotte schälen und möglichst klein hacken und in einem kleinen Topf in etwas Portwein andünsten. Die Johannisbeermarmelade und die Gewürze dazugeben (Vorsichtig mit Pfeffer und Ingwer!), umrühren, abkühlen lassen, fertig! Die Sauce schmeckt wunderbar zu allen Fleischsorten und eignet sich hervorragend für Fondue.